Colin Tizzards Rennpferd Sizing Tennessee hat die diesjährige Ladbrokes Trophy mit deutlichem Vorsprung vor seinen Kontrahenten gewonnen. Das Pferd von Jockey Tom Scudamore hatte laut Trainer Tizzard zuletzt Probleme mit den Beinen und überraschte bei Großbritanniens zweitwichtigstem Jagdrennen mit seiner außerordentlichen Leistung.

Dieses Bild ist eine Fotoaufnahme eines Pferderennens. Zu sehen sind sieben Rennpferde mit ihren Jockeys.

Beim traditionsreichen Rennen um die Ladbrokes Trophy müssen die Pferde über 5.225 Metern Strecke 21 Hürden überwinden.

Berichten zu Folge sprintete das Pferd mit seinem dichtesten Konkurrenten kurz vor dem Ziel los und gewann dann mit zehn Längen Vorsprung das Dreimeilenrennen. Auch hinter Elegant Escape, geritten von Harry Cobden, blieben dem Bericht zu Folge sieben Längen Abstand zu den restlichen Jockeys mit ihren Pferden. Damit gelang Sizing Tennessee – dem zehnjährigen Nachkommen des Jagdhengstes Robin des Champs – ein unerwarteter Sieg. Das Pferd hatte laut Trainer Colin Tizzard Probleme mit den Beinen und war für sein Alter wenig gelaufen. Dennoch überraschte der Hengst bereits im Oktober diesen Jahres mit seinem Erfolg im südenglischen Fontwell und war nun in der Lage seine Gewinnserie fortzusetzen.

Der Sieg stellt einen besonderen Erfolg für Jockey Scudamore dar

Für den Jockey Tom Scudamore war der Sieg besonders emotional. Der 36-jährige Engländer musste erst Wochen vor dem Startschuss während des Trainings einen schweren persönlichen Schlag verkraften.

“Ich habe vor zwei Wochen meinen Großvater verloren, den Vater meiner Mutter – und gestern war seine Beerdigung, aber ich konnte nicht hin. Es tat mir sehr leid, nicht dort sein zu können – aber er war heute bei mir. Er war ein toller Mann, eine Legende in der Gegend um Ledbury, er hat so vielen Menschen geholfen. Dieser Sieg ist für ihn.“ Tom Scudamore

Tom Scudamore kommt aus einer verdienten Rennfamile. Sein Vater Peter Scudamore – genannt Scu – war achtfacher Jockey Champion. Sein Großvater Michael Scudamore führte 1959 sein Pferd Oxo zum Gewinn der Grand Nationals, dem bedeutendsten Pferdehindernissrennen des Vereinigten Königreichs.

Rennen mit traditionsreicher Geschichte

Die Ladbrokes Trophy – bis 2016 Hennessy Cognac Gold Cup genannt – war das am längsten ausgerichtete, kommerziell gesponserte Rennen in der Geschichte Englands bis zur Übernahme durch Ladbrokes Coral im Februar letzten Jahres. 1957 gewann Mandarin, das Pferd von Frau Peggy Hennessy, die zur Sponsorenfamilie gehörte, als erstes Pferd den Cup. 1960 wurde das Jagdrennen von Cheltenham nach Newbury umgesiedelt. 1988 und 1991 gewann Toms Vater Peter Scudamore mit den Pferden Strands of Gold und Chatam den Gold Cup. Auch Tom Scudamore selbst führte 2008 als Jockey den Hengst Madison du Berlais beim selben Cup zum Sieg.

Im Jahr 2019 wird das drei Meilen lange Traditionsrennen mit 21 Hürden zum 63. Mal stattfinden. Das Hindernisrennen stellt den Höhepunkt des Ladbrokes Winter Carnivals dar, der jedes Jahr zwischen November und Dezember in der südenglischen Kleinstadt Newbury ausgetragen wird. Die Reiter absolvieren mit ihren Pferden auf der 100 Jahre alte Rennbahn zwei komplette Runden und legen so eine Gesamtdistanz von 5.225 Metern zurück.

Seit 2017 Ladbrokes Trophy

Im Februar 2017 kündigte die Ladbrokes Coral Gruppe an, das traditionsreiche Rennen in Zukunft auszurichten. Der Londoner Glücksspielkonzern wurde 1886 gegründet und zählt zu den Urgesteinen der Branche. Das Unternehmen, dem zwischenzeitlich auch das europäische Geschäft der Hilton Hotels gehörte, betreibt zahlreiche bekannte Casino Marken und Buchmacher. In der Vergangenheit machte der Konzern wiederholt wegen Firmenfusionen und Übernahmen Schlagzeilen. So kaufte das Unternehmen 2015 das Geschäft des Konkurrenten Gala Coral auf und wurde in Ladbrokes Coral umbenannt. In diesem Jahr wurde außerdem die 2017 angekündigte Übernahme des Konzerns durch die Holdinggruppe GVC für 4 Milliarden Pfund abgeschlossen. Die GVC Holding, die auch Jüngst Bwin aufgekauft hatte, erhielt bei dem Geschäft 53,5% der Anteile von Labrokes.

Der Beitrag Sizing Tennessee gewinnt Ladbrokes Trophy in Newbury erschien zuerst auf .