Der in New York City ansässige Hedgefonds Luxor Capital Group ist der neue Eigentümer des Ocean Resort Casinos in Atlantic City. Der neue Besitzer plant bereits eine Reihe von Investitionen, verfügt jedoch im Bundesstaat New Jersey zurzeit noch über keine Casinolizenz.

Das Ocean Resort Casino in Atlantic City.

Ein Blick auf den milliardenschwere Ocean Resort Casino an der Küste von Atlantic City, New Jersey, USA.

Lizenz in drei bis vier Monaten

Die Luxor Capital Group wurde Anfang der Woche als neuer Inhaber des Ocean Resort Casinos bekannt gegeben, das mit 220 Metern Höhe, als das höchste Gebäude in Atlantic City gilt. Bereits im Vorfeld hatte der Hedgefonds dem früheren Revel Casino Geld zwecks Umbauarbeiten geliehen. Der Eigentümerwechsel vollzieht sich nun weniger als sieben Monate nach der Wiedereröffnung der Immobilie, als Ocean Resort Casino.

Wie es heißt werde Luxor Capitol die Kontrolle über das Etablissement jedoch erst völlig übernehmen können, wenn die Gesellschaft über eine Casinolizenz im Bundesstaat New Jersey verfügt. Diese soll laut eigenen Angaben innerhalb der nächsten drei bis vier Monate durch die Regierungsbehörde NJCCC (New Jersey Casino Control Commission) erteilt werden.

Laut Frank Leone, CEO des Ocean Resort Casino, sei bis zum Erhalt dieser Genehmigung ein Trust für das vorübergehende Eigentum des Casinos eingerichtet worden: Sobald Luxor Capital eine versprochene Investition in Höhe von 70 Millionen US-Dollar (~ 61 Mio. Euro) in die Immobilie getätigt hat, werde ein Treuhänder damit beauftragt, den Trust beaufsichtigen, bis der Hedgefonds in eine Casinolizenz für New Jersey erhalten hat. Während der Übergangszeit plant das Ocean Resort Casino den normalen Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Bei dem Glücksspielresort handelt es sich um eine Boardwalk-Anlage, die ein Hotel mit 1.399 Zimmern, sechs Swimmingpools und eine Sonnenterrasse mit Meerblick umfasst. Außerdem zählen 16 Restaurants, eine Theateranlage mit 5.500 Sitzplätzen, sowie eine 70.000 Quadratmeter Verkaufsfläche dazu. Der Vergnügungskomplex wartet obendrein mit einem Royal Jelly-Burlesque Club auf.

Das satte 138.000 Quadratmeter große Casino verfügt über 99 Spieltische, einen Pokerraum mit insgesamt acht Tischen, 1.945 Spielautomaten und eine Ocean Premier-Spielerlounge mit Meerblick. Dazu kommt eine 7.500 Quadratmeter großer Sportwettbereich. Allein die Parkanlage des Casinos bietet 7000 Parkplätze.

Wiedereröffnung mit Hard Rock im Juni

Das Ocean Resort Casino in Atlantic City blickt trotz seines fulminanten Ambientes auf eine komplexe Geschichte zurück: Auf Grund des Anstiegs von sieben auf neun Luxuscasinos in der Touristenstadt – eine Zunahme des Marktangebots von 28 Prozent – musste das ehemalige Revel Casino von 2014 bis 2018 geschlossen werden. So ähnlich erging es auch dem Luxuskomplex Trump Taj Mahal, das bereits 2016 auf Grund sinkender Umsatzzahlen schließen musste.

Beide Casinos wurden jedoch im Juni letzten Jahres wiedereröffnet: Das ehemalige Revel öffnete die Pforten als umgebautes Ocean Resort Casino, während das Trump Taj Mahal als Hard Rock Casino Resort eröffnete. Die offizielle Einweihung der beiden Casinos wurde folglich medial inszeniert und mit rund einer Millionen Besuchern, Prominenten, Live-Musik und Feuerwerk gefeiert. Die Stadt Atlantic City verwies allerdings unlängst darauf das „Hype allein“ nicht genüge, um gegen die wachsende Konkurrenz am Markt zu bestehen.

Dass sich der Ocean Resort-CEO Frank Leone mit Blick auf diese Historie zufrieden angesichts der jüngsten Entwicklungen und des neuen börsennotierten Ocean-Inhabers zeigt, verwundert kaum. In einem Statement zur Luxor-Übernahme gegenüber dem Presseportal iGamingBusiness heißt es im Wortlaut:

“Wir sind unglaublich stolz auf die Fortschritte, die unsere Teammitglieder bei der Etablierung des Ocean Resort Casinos, als eines der führenden Glücksspiel- und Freizeitziele in den Vereinigten Staaten gemacht haben. Wir sind dankbar für die Unterstützung, die wir von Luxor und unserer Community und ebenso von Atlantic City und New Jersey erhalten haben und freuen uns auf ein aufregendes Jahr 2019.”

Veränderungen unter Bruce Deifik

Mit der Übernahme des Ocean Resort übernimmt der Hedgefonds Luxor gleichzeitig sämtliche verbliebenen Eigentumsrechte des Integrated Properties-Gründers und Immobilienmoguls Bruce Deifik. Dieser hatte das ursprünglich 2,4 Mrd. US-Dollar teure Ocean Resort laut US-amerikanischen Medien im Juni 2018 noch unter dem Namen Revel für nur 200 Mio. US-Dollar übernommen. Vorher gehörte das Unternehmen dem Revel-Inhaber Glenn Straub.

Unter Deifiks Führung wurden folglich eine Reihe von Veränderungen eingeführt – unter anderem wurde eine Indoor-Golfanlage etabliert sowie ein umfangreiches Sportwett-Angebot infolge der PASPA-Aufhebung im letzten Mai. Zudem rekonfigurierte Deifik die labyrinthartig gestaltete Casino-Etage des Resorts, erlaubte es den Spielern fortan wieder innerhalb des Etablissements zu rauchen, ermöglichte Spielern und Spielerinnen aller Einkommensklassen den Zugang und führte Prämie im Kundenservice ein.

Trotz aller Investitionen wurden die angestrebten Umsatzzahlen bisher nicht erreicht, weshalb Deifik verständlicherweise entschied das Resort endgültig abzutreten. Über weitere Modifikationen des Casinohotels wurde bisher nichts bekannt. Die Entwicklungen um das Resort bleiben an dieser Stelle abzuwarten.

Der Beitrag Luxor Capital übernimmt Ocean Resort Casino erschien zuerst auf .

Weitere Beiträge